"Der eigentliche, feinste Reiz des Schachspiels liegt darin, dass man dabei geistig produktiv tätig ist. Und das geistige Produzieren gehört zu den größten Genüssen des menschlichen Lebens."
Dr. Siegbert Tarrasch

  

"Das Schachspiel ist nicht bloß eine müßige Unterhaltung. Verschiedene schätzbare und im Laufe des menschlichen Lebens nützliche Eigenschaften des Geistes können dadurch erworben oder gekräftigt werden, so dass sie Gewohnheiten werden, die uns nie im Stich lassen."
Benjamin Franklin, US-amerik. Politiker, Erfinder des Blitzableiters

  

"Ich bedauere jeden, der das Schachspiel nicht kennt. Bringt es schon dem Lernenden Freude, so führt es den Kenner zu hohem Genuss."
Leo Tolstoi, russ. Schriftsteller und Offizier

  

"Im Schach gewinnt jeder. Hat man Freunde am Spiel - und das ist die Hauptsache - ist auch der Verlust einer Partie kein Unglück."
David Bronstein

 

"Charakterschwächen offenbaren sich normalerweise während einer Schachpartie."
Garry Kasparov, russ. Schachweltmeister

 

"Wenn wir in den Kopf eines Schachspielers schauen könnten, würden wir eine ganze Welt aus Gefühlen, Bildern, Emotionen und Leidenschaften sehen."
Alfred Binet, frz. Psychologe

  

"Auf dem Schachbrett der Meister gilt Lüge und Heuchelei nicht lange. Sie werden vom Wetterstrahl der schöpferischen Kombination getroffen, irgendwann einmal, und können die Tatsache nicht wegdeuteln, wenigstens nicht für lange, und die Sonne der Gerechtigkeit leuchtet hell in den Kämpfen der Schachmeister."
Jean Paul, dt. Schriftsteller

 
"Schach kann wie jede kreative Aktivität nur existieren durch die Kombination derer, die kreatives Talent haben und derer, die ihre kreative Arbeit auch organisieren können."
Michail Botwinnik, russ. Schachweltmeister

"Schach ist eine kreativer Prozess. Seine Aufgabe ist es, die Wahrheit zu finden. Und um die Wahrheit zu finden, darf man keine Kompromisse machen. Man muss aber vor allem mutig sein."
Bruce Pandolfini, amerik. Schachtrainer

"Nicht jeder Künstler kann Schach spielen, aber alle Schachspieler sind Künstler."
Marcel Duchamp, frz. Maler und Schriftsteller

"Schach repräsentiert die schöpferische Phantasie."
David Bronstein

"Schach ist wie eine schöne Frau."
Bent Larsen, dän. Großmeister

"Schach ist nicht nur Wissen und Logik."
Alexander Aljechin, russ./frz. Schachweltmeister

"Schach ist ein Willenstest."
Paul Keres, russ. Großmeister

"Schach ist alles - Kunst, Wissenschaft, Sport."
Anatoly Karpov, russ. Schachweltmeister

"Schach ist ein See, in dem eine Mücke baden aber ein Elefant ertrinken kann."
Indisches Sprichwort

"Im Leben werden Partien nie so unstrittig gewonnen wie im Spiel; das Spiel gibt uns Genugtuungen, die das Leben versagt."
Dr. Emanuel Lasker

"Das Schachspiel hat einen hohen selbst-erzieherischen Wert, denn wie kein anderes Spiel erweckt es einen starken Ehrgeiz. Dieser aber regt die Selbstbeobachtung an und vermittelt Selbsterkenntnis, welche die Grundlage aller Selbsterziehung bildet."
Paul Schellenberg

"Das Schachspiel verlangt dreierlei: Kenntnis der Möglichkeiten, Ahnung der Wahrscheinlichkeiten, Resignation für die Gewissheiten."
Carl Ludwig Schleich, dt. Arzt und Schriftsteller, Entdecker der Lokalanästhesie

"Schach ist nicht wie das Leben ... es hat Regeln!"
Mark Pasternak

"Schach ist vor allem ein Kampf!"
Dr. Emanuel Lasker, dt. Schachweltmeister

"Viele sind Schachmeister geworden, keiner jedoch Meister des Schachs."
Dr. Siegbert Tarrasch

"Wie die Liebe und die Musik hat Schach die Kraft, Leute glücklich zu machen."
Dr. Siegbert Tarrasch

"Vom Schach wird gesagt, dass das Leben nicht lang genug dafür ist. Doch das ist ein Fehler des Lebens und nicht des Schachs."
William Edwart Napier

"Kombinationen waren schon immer der fesselndste Aspekt des Schachs. Die Meister suchen nach ihnen, die Allgemeinheit applaudiert ihnen, die Kritiker loben sie. Kombinationen sind nur möglich, weil Schach mehr ist als eine leblose mathematische Übung. Sie sind die Poesie des Spiels; sie sind für das Schach das, was die Melodie für die Musik ist. Sie repräsentieren den Triumph des Geistes über die Materie."
Reuben Fine, amerik. Großmeister

"Das Schachspiel steht der Violine in keinster Weise nach, und wir haben eine Vielzahl professioneller Violinisten."
Michail Botwinnik, russ. Schachweltmeister

"Alles ist in Bewegung, die Schachwelt eingeschlossen."
Michail Botwinnik

"Schach ist die Kunst der Analyse."
Michail Botwinnik

"Im Schachspiel offenbart sich durchaus, ob jemand Fantasie und Initiative hat oder nicht."
Christian Morgenstern, dt. Schriftsteller
 
"Die Schachfiguren sind wie Drucklettern, die Gedanken in eine Form bringen; und obwohl diese Gedanken einen visuellen Eindruck auf dem Schachbrett hinterlassen, äußert sich ihre Schönheit abstrakt, wie in einem Gedicht."
Marcel Duchamp, frz. Maler und Schriftsteller

"Ich halte jeden gegen den ich spiele für einen Meister, bis er mir das Gegenteil bewiesen hat."
Wassili Panow

"Schach überragt alle Spiele wie der Chimborasso einen Misthaufen."
Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph

"Schach ist ein Reich wo sich die menschliche Phantasie frei entfalten kann."
David Bronstein

"Schach ist ein Spiel des Verstandes und nicht des Gedächtnisses."
Eugene Snosko-Borowski

"In zehn Mordfällen gibt es nicht so viele Geheimnisse wie in einer Partie Schach."
Sir Arthur Conan Doyle, engl. Kriminalschriftsteller

"Die Natur hat uns das Schachbrett gegeben, aus dem wir nicht hinauswirken können, noch wollen, sie hat uns die Steine geschnitzt, deren Wert, Bewegung und Vermögen nach und nach bekannt werden; nun ist es an uns, Züge zu tun, von denen wir uns Gewinn versprechen."
Johann Wolfgang von Goethe

"Außer der Philosophie weiß ich kein so gutes Treibmittel des Gehirns, als höchstens Schach und Kaffee."
Jean Paul, dt. Schriftsteller

"Die erstaunliche Logik und die mathematische Exaktheit stellen das Schachspiel auf eine Stufe mit jeder exakten Wissenschaft, während Schönheit und Bildhaftigkeit seiner Ausdrucksform im Verein mit künstlerischer Phantasie es in eine Reihe mit allen anderen Künsten rücken lässt."
Gottfried Wilhelm Leibniz, dt. Philosoph und Mathematiker

"Schach ist, wie die Liebe, ein Konflikt zwischen Reflexen und Reflexionen."
D. J. Morgan

 

 Einige Zitate im Internet gefunden